Das Böse ist immer und überall.

 

New Chinese Silk Route
New Chinese Silk Route

Wie vermehrt aus den Medien zu entnehmen ist, ist mit dem boomenden Onlinehandel auch die Zahl der Betrugsfälle enorm angestiegen. Zum Leidwesen aller - um Kundenzufriedenheit bemühten - Onlinehändler gibt bzw. gab es und wird es sie wohl auch in Zukunft immer wieder geben, diese „schwarzen Schafe“ in der Verkaufsbranche.
Getrieben von der Gier nach dem schnellen Geld und gemäß dem Motto „Jeden Tag wacht ein neuer Idiot auf“ haben sich diese Leute schon längst jeglicher ethischen Regeln entledigt. Das beginnt schon damit, dass minderwertige Ware für teures Geld verkauft wird. Um diesem kundenfeindlichen Treiben Einhalt zu gebieten, geben seriöse Onlinehändler auf Online-Plattformen ihren Kunden die Möglichkeit, nicht nur die Händler sondern auch die einzelnen Produkte, in einem Bewertungssystem zu beurteilen.
Weniger seriöse Händler hingegen versuchen durch gezielte Panikmache - wie beispielsweise, dass angeblich Akkus in Handys, Notebooks et cetera explodieren und somit die Geräte ja sogar Wohnungen zerstören würden - ihre Kunden zu total verunsichern.
An Dreistigkeit wohl nicht zu überbieten sind aber jene Kriminellen, die fremde Onlinehändler Konten hacken, und dann auf dessen Namen Waren anbieten, welche Kunden arglistig täuschen und veranlassen das Geld auf ein externes Konto zu überweisen. Da es sich dabei um ausländische Konten handelt ist das Geld dann unwiederbringlich verloren und die bezahlte Ware wird natürlich auch nicht geliefert. Für den geprellten Kunden besteht dann zwar die Möglichkeit Anzeige zu erstatten, die Wahrscheinlichkeit der Betrüger habhaft zu werden ist aber gleich Null.

Fazit: Wahrscheinlich hat jeder von uns schon einmal sein „Lehrgeld“ bezahlt. Sei es indem er zu überhöhten Preisen eingekauft hat oder gar um sein Geld betrogen wurde. Deshalb sollten Sie folgende Regeln beachten:

  • Vertrauen Sie auf Ihren Hausverstand. 
  • Kaufen Sie nicht bei Händler die ihren Mitbewerber per se schlecht reden.
  • Prüfen Sie die Angebote auf Plausibilität.
  • Recherchieren Sie im Internet oder Fragen in Ihrem Bekanntenkreis, ob jemand bereits Erfahrungen mit einem bestimmten Online Shop hat.
  • Meiden Sie Shops die nur Bezahlung per Vorauskassa ermöglichen.
  • Verwenden Sie nur etablierte Bezahlsysteme wie beispielsweise PayPal etc.
  • Zahlen Sie nie Geld auf ein externes Bankkonto ein.
  • Kaufen Sie vorzugsweise bei Händler die nachweisbar über entsprechende Fachkompetenz verfügen.

Wie heißt es doch. Alle wollen sie dein Bestes – dein Geld. Oder aber das Böse ist immer und überall

 MiBa